Gebe einfach Deinen Namen, den Namen und die Email Deines Freundes ein, um ihm Deine neue Krawatte zu zeigen..


Dein Name: 
Name Deines Freundes: 
Email Deines Freundes: 
erstellt von: krawatten, am 30.12.2011 15:33 , Clicks: 3260

Ohne geht es nicht - Fashion Basics

Diese paar Kleidungsstücke sollte ein Mann im Schrank haben

Kleidung, das ist in erster Linie eine Frage des persönlichen Stils. Jedenfalls, wenn sie gut aussehen soll. Optimal ausgesuchte Garderobe bringt die Persönlichkeit des Trägers perfekt zur Geltung. Schon Lebenskünstler und Schriftsteller Oscar Wilde brachte es auf den Punkt: Mode ist, was man selbst trägt. Unmodern ist, was die anderen tragen. Wenn das Stilgefühl des Trägers dieser Herausforderung gerecht wird, könnte man es nicht treffender ausdrücken.

Und doch: beim Aufbau einer Garderobe gilt es nicht nur, Prioritäten zu setzen (schließlich hat ja kaum einer ein wirklich unbegrenztes Budget zur Verfügung), sondern auch, möglichst vielseitig und umfassend für jede Situation gerüstet zu sein. Gerade deshalb gibt es einige Kleidungsstücke und Accessoires, an denen ein Mann,d er modisch wirken will, nur schwer vorbeikommt.

Geradezu unbegrenzt in seiner Wandlungsfähigkeit ist zum Beispiel ein schwarzer Rollkragenpullover. Nicht die dicke, handgestrickte Variante von Tantchen, sondern ein feines Gebilde aus Kaschmir oder Merinowolle. Das sieht nicht nur gut aus, sondern fühlt sich auch gut an ? was Ihre Partnerin sicher bestätigt, wenn sie sich an Ihre Schulter anlehnt. Ein simples Sportjackett oder Tweedsakko darüber macht daraus ein halb förmliches Outfit mit leicht rebellisch-intellektuellem Touch. Mit dieser Kombination kommen Sie bei so manchem Anlass noch durch, der eigentlich schon eine Krawatte erfordern würde. Optimal etwa fürs Büro, wenn Sie in einem Unternehmen ohne Anzugzwang arbeiten. Ohne Sakko darüber wirkt der Pullover hingegen rustikal genug für die Kneipe oder einen Abend am Kamin.

Fast genau so wandlungsfähig ist ein schwarzes Hemd. Auch dies wirkt ausgesprochen edel unter einem leichten Sakko. Aber es harmoniert auch optimal mit Jeans. Eine Halskette macht das Outfit disco-tauglich, ein Krawattenschal konservativ. Es gibt nur eine Kombination, die Sie um jeden Preis vermeiden sollten. Nun gut, eigentlich zwei. Die erste ist ein schwarzer Anzug. Das sieht immer ein wenig so aus, als wolle man auf einer Beerdigung Stil-Punkte sammeln. Die zweite ist eine weiße Krawatte. Nun ja, optimaler Kontrast. Erschlägt aber selbst den selbstbewusstesten Krawattenträger. Jedenfalls, wenn man nicht gerade einen weißen Anzug trägt (was man wiederum höchstens auf 80'er-Jahre-Parties tun sollte).

Noch besser: ein weißes Hemd. Es wertet jedes Outfit eine Stufe auf ? und sieht einfach immer frisch und sauber aus, jedenfalls solange es nicht vor Flecken nur so strotzt. Auich hier sind Jeans keine schlechte Wahl, aber auch Chinos, Khakis, Anzughosen: es passt einfach alles. Zu Anzug oder Kombination sowieso, aber das ist ja nichts neues. Ob mit Sakko und konservativ gestreifter Krawatte, oder lässig mit offenem Knopf über die Hose baumelnd, stets macht dieses Kleidungsstück der Kleidungsstücke eine gute Figur. Nur eins sollten Sie vermeiden: darunter ein dunkles Shirt zu tragen. Denn das zeichnet sich ab.

Dann fehlen nur noch ein paar Accessoires. Na ja, und ein dunkler Anzug, natürlich. Aber nun noch einen robusten Ledergürtel, passend zu den jeweiligen Schuhen, eine gute Armbanduhr und eine gestreifte Businesskrawatte, und schon sind Sie eigentlich für alle Eventualitäten gewappnet.






Einkaufsgutschein auf Krawatten-Ties
Richtig gekleidet beim Rendezvous
Krawatte politisch-kulinarisch
Kleidungsregeln und wie man sie umgeht
Power Tie ? Die Macht der Krawatte
Krawatten als Sammelobjekt
Das Outfit im beruflichen Umfeld
vorheriger Blogartikel nächster Blogartikel
« Einkaufsgutschein auf Krawatten-Ties Krawatten-Gutscheine »
Passende Produkte aus unserem Shop