Preis
Preis
  • -

Farbe
Farbe
Material
Material
Muster
Muster
SUPPORT - Wir sind für Sie da!
Mo-Fr: 09:00 - 17:00 Uhr 0511 22 00 77 22
Krawatten-Ties.com hat bei eKomi eine Bewertung von 4.8 von 5 basierend auf 94 Bewertungen.

Karierte Krawatten

Vichy-Karo, Hahnentritt oder Glencheck-Krawatten

Ob eher klassisch mit Schottenkaro oder ein modernes, buntes Vichy-Karo: Bei Krawatten-Ties.com haben Sie die Auswahl aus über hundert karierten Krawatten verschiedener Materialien und Farben.

Die unterschiedlichen Karo-Varianten

Glencheck steht im Englischen für "Bergtal" (glen) und "Karo" (check). Es wurde erstmals in den schottischen Highlands für den dortigen Adel angefertigt. Beim Glencheck-Muster handelt es sich um ein sehr feines Karo, dass durch ein spezielles Webverfahren erzeugt wird.

Prince-of-Wales-Check wird ein Glencheck-Muster genannt, über das ein kontrastreiches, gröberes Karo verläuft.

Das klassischste Karo - bestehend aus quadratischen Kästchen - ist wohl das Vichy-Karo, was häufig auch Bauernkaro genannt wird. Woher genau das Karomuster stammt, ist ungeklärt, da es in verschiedenen Regionen auch unterschiedliche Namen trägt. So heißt es bspw. in englischer Sprache "Gingham"

Tartan wird das klassische Muster genannt, was wir umgangssprachlich als Schottenkaro kennen. Das typische, mehrfarbige Muster, das ursprünglich (und bis heute) die Zugehörigkeit zu bestimmten schottischen Clans angezeigt hat, entsteht durch die Verwendung verschiedenfarbiger Fäden beim Weben. Im übrigen hat jeder Clan sein ganz eigenes Tartanmuster und kann noch immer neue und alte Muster beim Scottish Register of Tartans registrieren lassen.

Karierte Krawatten richtig kombinieren

Für karierte Krawatten gilt dieselbe Moderegel, wir für alle Muster, die man kombinieren möchte: Großgemustert mit Kleingemustert. Sie können also eine sehr großflächig karierte Krawatte auf einem fein gemusterten Hemd tragen, ein feines Karo hingegen sollte nur auf zu einfarbigen Oberteilen kombiniert werden. Dabei dürfen Sie farblich ruhig etwas spielen, aber Achtung: Ein buntes Vichy kann schnell 'zuviel' werden, wenn das Hemd eine andere Farbe als weiß, hellgrau oder hellblau hat.